Meine Philosophie und mein Therapieangebot

Seit je her fasziniert mich das Konzept „mit Händen zu heilen“ und seit meiner Ausbildung zur dipl. Berufsmasseurin weiss ich, dass es mir überdurchschnittlich leicht fällt, Störungen im Gewebe zu ertasten und zu behandeln. Deshalb arbeite ich vorwiegend manuell – also von Hand -. 

Der grosse Unterschied in der Behandlung zwischen Mensch und Tier ist die limitierte Kommunikation. Am Tier ist es immens wichtig dass ich die richtige Balance zwischen wirksam und schmerzhaft finde, damit mein Patient die Behandlung nachhaltig toleriert. Deshalb befasse ich mich ausgiebig mit den Feinheiten der Körpersprache und gebe dieses Wissen auch gerne weiter.

 

manuelle Massage

Mein zweites Steckenpferd ist die Trainingslehre. Der Sport hat mich dafür sensibilisiert wie schnell ein Ungleichgewicht in der Bemuskelung entsteht, welchen Einfluss dieses auf die Bewegungsabläufe hat und wie lange es dauert um den normalen Körperzustand wieder zu erreichen

Ich möchte den Patientenbesitzern Hilfe zur Selbsthilfe bieten und aufzeigen mit welchen Massnahmen sie ihre Lieblinge auf dem Weg zu einem möglichst dauerhaft beschwerdefreien Leben unterstützen können.

aktive Bewegungstherapie

Erst in der Ausbildung kennengelernt und seither fasziniert hat mich die Blutegeltherapie. 

Für mich ist die Blutegeltherapie zwar kein Allerheilmittel, aber eine gute zusätzliche Chance bei akuten Hufrehen, Schmerzmittelunverträglichkeiten, langwierigen Entzündungen (z.B. von Sehnen- Bändern oder Schleimbeuteln) oder Wundheilungsstörungen sowie als alternative Dauerschmerzmedikation bei Arthrosepatienten.

Blutegel Therapie

Die physikalischen Therapien umfassen ein breites Spektrum an Therapieformen die mit Aussenreizen wie Wärme / Kälte, Stromformen, mechanischen Schwingungen oder Lichtwellen arbeiten.

Damit kann ich als Therapeutin da einwirken, wo meine Hände in ihrem Zugang limitiert sind. Bei chronischen Entzündungen oder Wundheilungsstörungen kann ein solcher Aussenreiz helfen, die Selbstheilung neu anzustossen und speziell bei schlecht durchbluteten Strukturen wie Bändern und Sehnen, kann das Anregen des Stoffwechsels die Heilung beschleunigen. 

Für mich sind die physikalischen Therapien aber immer nur Ergänzung und keine alleinige Therapie.

Aktuell anbieten kann ich:

  • Therapeutischer Ultraschall (V.a. für Sehnen- /Bänderverletzungen, Schlecht heilende Frakturen, Wundheilungsstörungen, muskuläre Triggerpunktbehandlungen)
  • Photobiomodulation (Laser und LED-Geräte für den Heimverleih v. a. bei Arthroseschmerzen, schlechter Narbenheilung, und schlecht heilenden Wunden)
  • Niederfrequenz und Mittelfrequenz Elektrotherapie (v.a. für Schmerzbehandlungen, bei chronischen Entzündungen, zur Nervenstimulation, zum vorbeugen von Inaktivitätsatrophie und für die Stoffwechselaktivierung)
  • Wärme- und Kältetherapie mittels Verfahren wie der heissen Rolle, verschiedenen Wickeln, Güssen oder Bädern (Schmerzbehandlungen, Durchblutungsförderung, Nervenstimulation)
  • Kinesiotaping (Korrekturtapes bei Gelenkfehlstellungen, Zur Regulierung der Muskelspannung und zum Anregen des Lymphsystems bei Ödemen oder Blutergüssen)
  • Hydrotherapie in natürlichen Gewässern oder fest installierten Becken je nach Verfügbarkeit
Eine beratende Funktion kann ich auch zu weiteren Therapien wie z.B. Unterwasserlaufband, Magnetfeld, Laserfrequenztherapie, Stosswelle oder Novafon einnehmen. Sollte die Entsprechende Behandlung erwünscht oder indiziert sein, kümmere ich mich gerne darum herauszufinden, bei wem Sie diese bekommen.
Wo ich nicht Bescheid weiss, informiere ich mich gerne auf Anfrage.
Ultraschalltherapie
DSC_0167
MOV_0582_002_000320
heisse Rolle
Hydrotherapie

Wissen ist meine Leidenschaft

Mein grosses Interesse gilt den Hintergründen und Zusammenhängen. Die Diagnose des Tierarztes ist in der Regel der Ausgangspunkt

Die Betrachtung was vor der Diagnose war, hilft dabei zu ermitteln woher ein Problem kommt um zu vermeiden dass es erneut auftritt bzw. zu erreichen dass es früher erkannt wird. 

Die sorgfältige Dokumentation des Behandlungsverlaufs und die Suche nach Fallbeispielen hilft bei der Beurteilung welche Methoden am Besten helfen und wie eine realistische Prognose aussieht. Hier stehe ich im engen Kontakt mit Ihnen als Patientenbesitzer und Versuche Ihnen verständlich zu erläutern, was ich zur Problematik Ihres Tieres schon weiss, oder herausfinden konnte.

Dank meiner Erfahrung in Internetrecherche, meinem guten Sprachverständnis in mehreren Sprachen und viel Übung darin mich in Themen einzuarbeiten, komme ich i.d.R. rasch an Aussagekräftige Quellen und kann auch gut beurteilen wie vertrauenswürdig Informationen aus dem Internet sind. Im Zweifelsfall tausche ich mich gerne in meinem Netzwerk aus befreundeten Tierphysios, Tierärzten, Trainer und Therapeuten aus.

Wichtiger Bestandteil des Wissensaufbaus sind für mich auch die stetige Weiterbildung, die ich im Abschnitt „Über mich“ ausführlich dokumentiere. Mein Anspruch an mich selber ist es, laufend besser zu werden.

Ursache und Therapie